Alternative Verkaufsformen auch für B2B- Verkauf als Event

Viele Unternehmen aus dem B2B Bereich überlegen, wie sie Ihre Produkte und deren Verkauf effizienter und erfolgreicher gestalten können, und orientieren sich dabei am Wachstumsmarkt „Direktvertrieb.

Aber es sind nicht nur die Unternehmen, die von diesem System profitieren. Es hat eine Vielzahl von Vorteilen, die  besonders für die Vertriebsmitarbeiter/innen und Kundinnen interessant sind.

Im Direktvertrieb gibt es  keine starren Ladenöffnungszeiten, sondern  echte Gleitzeitmodelle.

Ein gutes Beispiel für so ein Modell ist das Partysystem: hier werden im Schnitt ca 7 potentielle Kundinnen „gleichzeitig“ beraten. Dadurch bringt ein Termin pro Tag oft das gleiche Ergebnis, wie bei einer Verkäuferin im Laden eine ganze 8 Stunden Schicht. Auch ein Vertriebsmitarbeiter im Außendienst hat keine Chance, so viele Kunden gleichzeitig zu beraten.

Interessant ist auch der Vergleich des Einkommens:
Beträgt der durchschnittliche Stundenlohn einer Verkäuferin im Laden  ca 12 € brutto pro Stunde, erhält ein/e Direktvertriebsberater/in einen deutlich höheren Stundenlohn.

Für Firmen, die Ihre Kunden klassisch über Ihren Außendienst besuchen, ist der Kostenaspekt interessant: Jeder einzelne Besuch beim Kunden kostet, je nach Branche und Gehalt des Mitarbeiters ab € 250,00 pro Besuch. Wenn ich nun also 5 oder 6 Kunden mit einem Besuch betreuen könnte, würde das die Kosten enorm senken.

Im Schnitt wird bei einem erfolgreichen Verkaufsevent in Präsentationsform der gleiche Umsatz erzielt wie im üblichen Geschäftsverlauf an einem Tag (wenn die Kunden einzeln besucht werden). Der Zeitaufwand (einschließlich Anfahrt, Vorbereitung und Nachbereitung) beträgt in etwa 4 Stunden.  Also halbe Zeit und halbe Kosten, mindestens gleicher Umsatz.

Kein Wunder also, das Eventverkaufen auch im B2B immer beliebter wird, denn diese Verkaufsform bietet noch eine Reihe anderer Vorteile:

So hat der/die Mitarbeiter/in mehr Zeit für die Familie und Hobbys, obwohl das Einkommen stimmt. Dadurch ist dieses System für viele Frauen die beste Möglichkeit, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen

Nicht nur die kürzere Arbeitszeit ist für diese Frauen wichtig, sie sind auch völlig flexibel, was den Zeitpunkt der Veranstaltung betrifft. Und das ist nebenbei auch ein Pluspunkt für die Kunden, die dies als besonderen Service schätzen. Sie können einkaufen, wann immer es in ihren Zeitplan passt.

Früher war völlig klar, solche Veranstaltungen finden häufig am Abend statt. Das ist schon lange nicht mehr so.

Im B2C Bereich z.B. trifft man sich zum Modefrühstück, zum gemeinsamen Mittagessen kochen, oder auch zum dekorieren der nachmittäglichen Kaffeetafel. Je nach Produkt gibt es vielfältige Möglichkeiten, andere Termine als den Abend zu nutzen.

Das wird zunehmen nun auch im B2B Bereich möglich, da auch hier viele Kunden die flexiblen Zeiten schätzen, um so andere Termine besser koordinieren zu können.

So sagte schon Maurice Couve de Murville : Der richtige Zeitpunkt ist der halbe Erfolg.

In diesem Sinne empfehlen wir Ihnen: probieren Sie es einfach einmal aus, wir beraten Sie gerne!!

von Christina Eickholz