Datenschutz

Haftungsausschluss

Wir versuchen, Ihnen mit diesen Webseiten aktuelle und genaue Inhalte zur Verfügung zu stellen. Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernehmen. Die munich consult GmbH schließt jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieses Webauftrittes entstehen, aus. Die munich consult GmbH behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Für die Inhalte von Websites, die über Links von dem munich consult GmbH Webauftritt aus zu erreichen sind, ist die VMT munich consult GmbH nicht verantwortlich.

Datenschutz

Sämtliche auf dem Webauftritt der munich consult GmbH erhobenen persönlichen Daten werden ausschließlich zum angegebenen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die munich consult GmbH sichert zu, dass alle erhobenen persönlichen Daten entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden.

Copyright

© munich consult GmbH, Staufenberg, Deutschland. Inhalt und Layout dieser Internetseiten, Markenbezeichnungen und Logos sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung und Bearbeitung ist grundsätzlich untersagt und bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung der munich consult GmbH. Für den privaten persönlichen Gebrauch sowie für andere, nicht kommerzielle Zwecke ist die Nutzung der Inhalte jedoch erlaubt und zieht keine rechtlichen Schritte nach sich.

Google Analytics

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Beschäftigtendaten

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die munich consult GmbH und die Ihnen nach dem neuen Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Arbeitgeber: munich consult GmbH
Verantwortliche/r Betreiber: Erich Peter Hoepfner
Adresse:
Daubringer Strasse 23
35460 Staufenberg

Telefon: 06406 – 83 45 07
E-Mail: e.p.hoepfner@munichconsult.de
Web: www.munichconsult.de

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Aufgrund der Umstände unterliegen wir nicht der Pflichtbestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten gemäß §38 BDSG neu und §37 DSGVO.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als Mitarbeiter unseres Unternehmens im Rahmen der Personalverwaltung.

Verantwortlicher Ansprechpartner ist Herr Erich Peter Hoepfner, Daubringer Strasse 23, 35460 Staufenberg

Für die Anbahnung und die Dauer eines Arbeitsverhältnisses müssen wir unterschiedliche Daten von Ihnen erheben und verarbeiten. Dies beginnt mit der Bewerbung und dem Abschluss eines Arbeitsvertrages mit Ihnen, setzt sich mit der Durchführung des Arbeitsverhältnisses fort und erfasst auch die Beendigung des Arbeitsvertrages. Die Anbahnung, der Abschluss, die Durchführung und die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sind ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses sind insbesondere Gehaltsabrechnungen zu erstellen, sowie An- und Abmeldung zur Sozialversicherung, bei den zuständigen Finanzbehörden sowie bei der Berufsgenossenschaft vorzunehmen. Es werden Sozialversicherungsbeiträge und Steuern abgeführt, bei Konfessionszugehörigkeit auch an die jeweils steuerberechtigte Kirche.

Zu den von uns im Rahmen der Anbahnung, des Abschlusses, der Durchführung und der Beendigung des Arbeitsverhältnisses verarbeiteten persönlichen Daten gehören Ihr Vor- und Zuname, Ihre Adressdaten und Ihre telefonische und elektronische Erreichbarkeit, Ihr Geburtsdatum, Ihr Ausbildungsberuf und Schulabschluss, ihre Arbeitszeugnisse, Ihre Sozialversicherungsnummer, Ihre Steuerklasse, der Familienstand und eventuelle Kinderfreibeträge, Ihre Bankverbindung, Ihre eventuelle Konfessionszugehörigkeit, Ihre Krankenkasse, Ihre tägliche Arbeitszeit und Ihre Krankmeldungen. Bei Minijobbern gehören auch Angaben zur Befreiung von der Rentenversicherungspflicht dazu.

Rechtsgrundlage für diese Art der Datenverarbeitung ist insbesondere Art. 6 Abs. 1 b) EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und § 26 BDSG neu. Daneben kommen weitere gesetzliche Grundlagen in Betracht. Wir sind z.B. gem. § 16 ArbeitsZG zur Erfassung der Mehrarbeit verpflichtet.

Zur Aufdeckung von Straftaten werden wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte den Verdacht begründen, dass Sie im Arbeitsverhältnis eine Straftat begangen haben, die Verarbeitung zur Aufdeckung erforderlich ist und Ihr schutzwürdiges Interesse daran, dass die Daten nicht verarbeitet werden, nicht überwiegt. Dabei dürfen Art und Ausmaß der verarbeiteten Daten im Hinblick auf den Anlass der Verarbeitung nicht außer Verhältnis stehen. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 Satz 2 BDSG neu.

Besondere Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, beispielsweise Gesundheitsdaten, werden wir verarbeiten, wenn dies zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, insbesondere den Vorschriften zur Arbeitssicherheit und dem Gesundheitsschutz, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Verarbeitung überwiegt. Rechtsgrundlage ist Artikel 9 der DSGVO und § 26 Abs. 2 BDSG n.F.

Die Verarbeitung auf Grund berechtigter Interessen erfolgt nur im Falle von Art. 6 Abs. 1 F DSGVO.

Datenaustausch mit Dienstleistern und weiteren Empfängern

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten externer Dienstleister, wie etwa einem Abrechnungsunternehmen, einer Steuerberatungsgesellschaft, einem Beauftragten für Arbeitssicherheit und Rechtsanwälten, denen wir Ihre persönlichen Daten im Bedarfsfalle übermitteln.

Darüber hinaus können wir, bzw. die vorgenannten Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Berufsgenossenschaft).

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Arbeitszeitgesetz, dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die Speicherfristen betragen nach § 16 ArbeitzeitG zwei Jahre, nach dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung bis zu zehn Jahre.

Betroffenenrecht

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Ihre Personalakte befindet sich bei Herr Erich Peter Hoepfner, Daubringer Strasse 23, 35460 Staufenberg, und Sie können nach entsprechender Absprache darauf Zugriff nehmen.

Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Soweit Sie eine gesonderte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gegeben haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung bleiben die bis zum Widerruf verarbeiteten Daten rechtmäßig verarbeitet. Der Widerruf der Einwilligung ist gegenüber der gleichen Stelle zu erklären, gegenüber der Sie auch die Einwilligung erklärt haben.

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Datenaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte

Postfach: Postfach 31 63, 65021 Wiesbaden
Hausanschrift: Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden

Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb der europäischen Gemeinschaft übermitteln, so tun wir dies nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.